> Zurück

Sieg gegen Wädenswil

Noëmi Fischer 30.01.2019

Am Sonntagabend fand sich eine kleine Truppe von neun Spielerinnen in der SPH Obersiggenthal ein. Zudem war die eine oder andere verletzungsbedingt oder gesundheitlich ein wenig angeschlagen, der Rest von Müdigkeit eines faulen Sonntages geplagt. Nichtsdestotrotz gelang es, die Motivation und den Kampfesgeist zuwecken, um die Gäste vom Zürichsee zu bezwingen. So startete das leicht dezimierte Team zuversichtlich. Und siehe da! Es gelang. Durch Selbstvertrauen im Angriff und Beharrlichkeit in der Vertreidigung konnte ein Pausenresultat von 16:11 erlangt werden. Das Ziel für die zweite Halbzeit war es nun, daran anzuknüpfen. Es galt den Spielfluss vorne beizubehalten und in der Deckung noch mehr Abzusprechen. Und auch dies gelang. Obwohl der Angriff zu Beginn von der umgestellten Verteidigung der Gäste überrascht wurde (in dessen Folge das Spiel ein bisschen an Einfall verlor) konnte die Tordifferenz beibehalten werden. An dieser Stelle sei auch der Torwart (Nadine Gfeller) erwähnt, die mit ihren Paraden nicht unerheblich zum Siegbeigetragen hat und der Verteidigungmehr als einmal eine Blamage ersparrte.
Obwohl auch die Gegnerinne ihre Moral nicht verloren, so zeigten die Damen des HSG Wettingen / Siggenthal eine deutlich bessere Leistung, was dann auch mit dem Endresultat von 26:17 belohnt wurde.