> Zurück

FU14: Saisonvorschau

Alex Pohle 12.09.2016

Für die FU14 Juniorinnen steht eine Saison mit viel Neuem bevor. Spielte praktisch die komplette Mannschaft letztes Jahr noch bei den U13 im Turniermodus, so werden die Spielerinnen nun ihre ersten Erfahrungen in der Meisterschaft mit Spielen über die vollen 60 Minuten machen. Ausserdem kommt ein Trainerwechsel hinzu. Nachdem sie die Mädchen mehrere Jahre begleitet hat, tritt Gianna Ferrari zurück, dafür übernimmt Alexander Pohle. Co-Trainerin Seraina Schwendimann ist nach ihrem Auslandsaufenthalt ebenfalls wieder dabei. Neben den neuen Erfahrungen gibt es jedoch auch Bewährtes. Die Spielgemeinschaft mit dem HC Ehrendingen wird fortgesetzt. Von Seiten Ehrendingen immer noch dabei ist Trainer Peter Steimer. Im Vergleich zur letzten Saison, wo sich die Spielerinnen beider Vereine meist nur zu Turnieren zu Gesicht bekamen, wird nun auch vermehrt gemeinsam trainiert. Die hohe Beteiligung an einem ersten gemeinsames Training anlässlich eines Infoanlasses nach den Sommerferien war dabei schon einmal sehr vielversprechend. Man darf gespannt sein, wie sich die vergleichsweise junge Truppe in der neuen Liga schlagen wird. Die fehlende Erfahrung soll unter anderem auch durch punktuelle Verstärkung von jungen FU16-Spielerinnen wettgemacht werden. An Trainingseinsatz mangelt es jedenfalls schon einmal nicht, und am Vorbereitungsturnier in Unterstrass konnte auch bereits der erste Sieg errungen werden.