> Zurück

FU16P: Wasserschloss - TV Muri 17:29 (9:11) - Tapfer gekämpft

Maag Stefan 17.10.2016

Durch viele verschiedene Umstände, Unfall, Verletzung, Krankheit und Ferien, schrumpfte das FU16P-Team am letzten Sonntag auf 7 Feldspielerinnen und eine Torfrau. Die Wasserschloss-Spielerinnen waren um einiges jünger und kleiner als der Gegner, da die Sternli-Spielerinen und auch die meisten Jahrgang 01 und 02 abwesend waren. So waren bei Wasserschloss insgesamt fünf FU14 Spielerinnen und nur gerade drei FU16 Spielerinnen anwesend. Motiviert durch das zurückliegende Trainingslager kämpften die jungen SG Spielerinnen beherzt gegen die körperlich überlegenen Gegnerinnen aus Muri. Nach knapp 20 Minuten lag man 8:6 in Führung. Danach liess die Kraft auch aufgrund einiger Verletzungen nach. Zur Pause war der Rückstand aber dennoch erst 9:11. Die zweite Halbzeit erforderte noch grössere Kampfmoral, da sich nun auch noch einige Verletzungen bemerkbar machten. So mussten die Wasserschlossspielerinnen resultatmässig abreissen lassen. Trotz Kampf bis zur Schlusssekunde endete das Spiel mit einer 17:29 Niederlage.

Es spielten: Petreski Kristina, Oldani Joana, Aeschbacher Tanja, Julia Wohlgemuth, Beer Anja, Busenhart Jil, Nora Snedkerud, Kersten Alina