> Zurück

D2: Durststrecke beendet

Sandra Umbricht 13.11.2016

Nach einer Reihe von Niederlagen für die 2. Damen Mannschaft des BSC Wettingen/Siggenthal durften sie heute gegen HC Pfadi Regensdorf mit dem Endstand 23:17 (10:8) aus der Heimhalle Obersiggenthal ziehen.

Viele Spielerinnen waren schon vor dem eigentlichen Spiel in der Halle und haben am alljährlichen Spaghetti-Plausch teilgenommen und ungeduldig auf ihr eigenes Spiel gewartet. Von Norbert die klare Zielvorgabe die in den zwei Wochen gelernten Spielzüge umzusetzen und ein dynamisches Spiel vorzuzeigen. Der Anfang gelang nicht wie gewünscht und die Regensdorferinnen konnten mit viel Bewegung und mehr Erfahrung ihrerseits einen Vorsprung von 4 Toren erzielen. Mit sauberem Durchspielen, den erlernten Spielzügen und ihrer Hartnäckigkeit konnte die Heimmannschaft jedoch aufholen und die erste Halbzeit für sich entscheiden.

In der zweiten Halbzeit wurde im Angriff zwar viel mehr gelaufen, jedoch meist nur flach und ohne Druck auf das Tor. Auch in der Verteidigung haben es die Flügel und Kreisläuferin uns nicht leichtgemacht, viele Sperren und Positionswechsel endeten in einem Tor. Diese jedoch einmal im Griff, konnten die Siggenthalerinnen ihren Vorsprung mit Gegenstössen und einfachen Anziehen ausbauen und die 2 Punkte am Ende für sich gewinnen.

Nächstes Spiel: 26.11.16, HBS-TV Schlieren – BSC Wettingen/Siggenthal