> Zurück

D2: Weiteres Unentschieden

Marie Kempe 01.12.2016

Vor dem Spiel hielt Norbert eine motivierende Ansprache in der Kabine, die Spielzüge anzusagen und bei misslingen den Kopf nicht hängen zu lassen. Leider klappte dass in der ersten Hälfte nicht ganz so prickelnd wie erwartet. Wie auch in dem Spielen davor fehlte das Zusammenspiel und jeder begann 'Irgendwas' zu spielen, wie Norbert in der Pause zu verstehen gab. Das Team trat nicht als Mannschaft auf. Es fehlte das Zusammenspiel der verschieden Positionen und jede Spielerin konzentrierte sich zu stark auf sich selbst. Trotz allem konnte die erste Hälfte zu Gunsten des BSC Wettingen entschieden werden. Mit einem 10:9 ging es in die Pause. Leider gehören zu einem Handballspiel immer zwei Hälften. Aber auch in dieser 2. Halbzeit klappte das Zusammenspiel nicht so wie gewollt, man konnte zwar erkennen, dass die Spielerinnen es versuchten, aber die Bälle flogen in die falsche Richtung und landeten vermehrt auf Füßen oder neben dem Tor. Chancen für den Sieg gab es genug, nur schafften es die Damen nicht diese auch zu ergreifen. Der Abstand zum Gegner konnte für kurze Zeit zwar vergrößert werden aber genau so schnell wurde diese Führung auch wieder verspielt. Deswegen ist es auch nur ein kleiner Trost, dass das Spiel mit einem 19:19 beendet wurde.

Für das nächste Spiel werden die Damen 2 wieder versuchen das Spiel zu lesen uns so ein besseres Zusammenspiel der verschieden Positionen zu ermöglichen und nicht nur 'Irgendwas' zu spielen. Auch nach vielen gescheiterten Versuchen wollen sie nicht nur als Team in die Halle kommen, sondern auch als solches auf dem Spielfeld stehn.