> Zurück

D2: Cup-Aus nach schlechter 2. Halbzeit

Sandra Umbricht 02.12.2016

Mit der leider eindeutigen Niederlage von 38:24 (13:13) gegen die Damenmannschaft HV Suhrental scheidet der BSC Wettingen/Siggenthal aus dem Cup aus.

Das erste Spiel unter der Woche, an einem Mittwochabend in Schöftland. Die meisten erledigt von Schule oder Arbeit, doch die Ansprache vor dem Spiel von Angela Crameri motiviert. So startet das Spiel mit viel Energie und der BSC Wettingen/Siggenthal geht direkt in Führung. Vom Trainer Norbert über die schnellen Gegenstösse der Mannschaft gewarnt, konnten diese gut verhindert werden und vorne mit einfachem Anziehen und Spielzügen gepunktet werden. Auch schnelle Anspiele und Gegenstösse auf unserer Seite halfen einen Vorsprung von 4 Toren rauszuholen. Dann der erste Rückschlag: Kreisspielerin Angela Rios verletzt sich am Knie und ist nicht mehr spielfähig. Somit war nur noch eine Auswechselspielerin auf der Bank. Es wurde sich vorne nicht mehr bewegt und hinten nicht mehr gekämpft, somit ging man mit dem Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurde vom Trainer mehr Bewegung gefordert, Anziehen in die Lücken. Im Angriff wurde Angela Crameri vom Gegner rausgenommen, was uns viel Platz schenkte. Dieser wurde jedoch nicht genutzt. So minimierten sich die Punkte vorne. Hinten wurde nicht mehr gekämpft, Tempo Gegenstösse wurden möglich und die Gegnerinnen konnten durch die unharmonische Verteidigung direkt aufs Tor gehen. Entsprechend der Spielweise in der zweiten Halbzeit auch das Resultat.

Nächstes Spiel: 03.12.16, HC Mutschellen 2 – BSC Wettingen/Siggenthal