> Zurück

FU16 Elite bisherige Bilanz des neuen Jahres: 3 Matches 1 Sieg

Maag Stefan 25.01.2017

Das FU16 Elite hatte nur eine kurze Weihnachtspause. Schon am ersten Januarwochenende musste man schon wieder gegen Zug antreten. Die Weihnachtsferien hatten aber einen gewissen Einfluss auf die Passgenauigkeit. Man startete mit zu vielen technischen Fehlern. Trotzdem konnte man zu Beginn gut mithalten, bevor sich das breitere Kader des LK Zugs bezahlt machte. Ab der 15 Minute hatte die HSG Wasserschloss den Innerschweizerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Aus einem 7:6 wurde bis zur Pause ein 17:9. Mit einer guten Moral konnte in der 2. Halbzeit der Rückstand um ein Tor verringert werden. Insgesamt war es aber eine sehr akzeptable Leistung des Teams.


Eine Woche später ging es nach Uster. Da Rakaric im Juniorinnennationalmannschaftseinsatz war, mussten sich andere Spielerinnen mehr in Szene setzen. Von Beginn an lagen die HSG'lerinnen meistens in Front. Sie konnten sich aber bis zur 15 Minute und dem 10:9 nie wirklich absetzen. Ab dann verbesserte sich die Abwehrleistung von Wasserschloss etwas und der Angriffswirbel funktionierte weiterhin hervorragend. In der 2. Halbzeit verlief das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Gegen Schluss liessen die Kräfte der Spielerinnen bei Wasserschloss etwas nach aber mit viel Kampfeswillen konnte der 35:31 Sieg gesichert werden.


Am Samstag 21.1 ging es nach Nottwil. Obwohl man das Heimspiel gewonnen hatte, war klar, dass Nottwil Favorit war, hatten sie doch diesmal ein deutlich kompletteres Kader dabei. Die ganze 1. Halbzeit spielte man auf Augenhöhe, verschoss aber drei 7 Meter und lag daher mit 13:10 hinten.
Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte man noch auf einen 2 Tore Rückstand verkürzen, obwohl man einen weiteren 7 Meter verschoss. Danach konnte Spono noch etwas zulegen, Bei Wasserschloss war die Energie aber verbraucht. So endete das Spiel etwas zu deutlich mit 27:17 für Spono.