> Zurück

D2: (Zu) hohe Niederlage

Marie Kempe 14.03.2017

Trotz vielen Gegenstößen und schnellen Abschlüssen wurden viele 100prozentige Chancen vergeben und nicht genutzt.

Der BSC startete motiviert und voller Kampfgeist in das Spiel gegen den HC Mutschellen. Schon von der ersten Minute an, konnte man erkennen, dass der BSC nach den letzten beiden verlorenen Spielen endlich mal wieder Punkten wollte.

Das Team spielte gut zusammen und jeder neue Angriff wurde schnell ausgeführt, damit es dem Gegner schwerer fiel sich in der Verteidigung wieder zu sortieren. Die im Training, seit Anfang der Saison, geübten Auslösungen wurden angesagt, führten jedoch nicht immer zum Abschluss. Dafür fanden die Damen andere Chancen Tore zu machen. Viele der Tore wurden durch Gegenstöße gemacht. Es wurde um jeden Ball gekämpft und das ließ auch bis kurz vor Schluss nicht nach. Erst in den Letzten Minuten konnte man sehen, dass die Damen des BSC langsam müde wurden.

Auch wenn ein Endstand von 27:17 alles andere als gut ist, wurden zu viele sichere Chancen vergeben. Diesen Kritikpunkt sprach auch Norbert in der Schlussbesprechung an. Für die nächsten Spiel nimmt sich das Team vor, die Chancen zu nutzen und hoffentlich am Ende der Saison auf der Tabelle ganz oben mitzumischen.

Nächstes Spiel: 13.03.17: BSC Wettingen/Siggenthal 2 – HC Pfadi Regensdorf