> Zurück

D2: Weitere Niederlage

Sandra Umbricht 04.04.2017

Nach dem letzten enttäuschenden Spiel gegen HC Pfadi Regensdorf und der Nachricht, dass die Mannschaft wegen eines Einsatzfehlers nun eine Niederlage gegen HC Mutschellen 2 eingetragen hat hielt sich die Motivation der Damen in Grenzen. Dennoch entschlossen alles zu geben, wurden vor dem Spiel nochmal alle Spielzüge durchgegangen – diese sollten auch wirklich zum Einsatz kommen. Und sofort kam das erste Tor aus dem Spielzug „Poulet“. Leider jedoch auch direkt das Gegentor der Gegner. Schnell wurde der Aufbau des Spielzuges durchschaut und von daher an nicht mehr viel angesagt. Dementsprechend wurde das Spiel im Angriff der Siggenthalerinnen statisch und gute Torchancen wurden nur schwer herausgespielt. War eine Chance da, wurde oft neben das Tor geworfen statt auf das Tor. In der Verteidigung fehlte der Durchsetzungswille. Oft lief die Gegnerin einfach gerade auf das Tor an und kam ohne Probleme damit durch. So gingen die Damen aus Schlieren mit 9 Toren Führung in die Halbzeit.

Trotz dem Rückstand wurde der Kopf nicht hängen gelassen – und es zahlte sich aus. In der zweiten Halbzeit wurden mit vielen guten Aktionen gute Torchancen erreicht. Diese wurden leider nicht ausreichend genutzt oder an die Torlatte verschwendet. Jedoch verbesserte sich auch die Verteidigung und die Gegnerinnen mussten sich nochmals etwas mehr Mühe geben. Den Rückstand konnten die Wettingerinnen zwar nicht mehr aufholen, jedoch zeigten sie einmal mehr, dass sie nicht aufgeben und bis zum Schlusspfiff miteinander kämpfen! Und das obwohl sich Spielerinnen und Schiedsrichter nicht immer einig waren.

Nächstes Spiel: 08.04.17, BSC Wettingen/Siggenthal – HC Dietikon-Urdorf