> Zurück

Damen 1 ist Aargauer Cup Sieger

Angela Crameri 25.03.2014

In einer spannenden Partie vor grossem Publikum besiegt der BSC Wettingen/Siggenthal die SG Aargau West mit 30:23 (13:12) und holt somit den Aargauer Cuptitel.

Die Ausgangslage sprach klar für die Siggenthalerinnen. Bis anhin trafen sie dreimal auf das Team aus dem Westen des Kantons und konnten jedes Mal einen klaren Sieg verbuchen. Trotzdem unterschätzten die Damen den Gegner nicht, denn die letzte Begegnung vor einer Woche fiel mit acht Toren Differenz nicht so deutlich wie in vergangenen Partien aus. Ein interessantes Spiel war also vorprogrammiert.
 
Die Negativpunkte und Blessuren vom Vorabendspiel waren längst ausgeblendet, als das Damen 1 hochmotiviert zum Anpfiff auf dem Feld stand. Es traf sofort auf eine ungewohnt harte Defensive der Westaargauerinnen. Doch auch die eigene Abwehrreihe war entsprechend auf Cup-Modus eingestellt und aggressiv am Werk. Beide Seiten mussten beherzt für ihre Torchancen kämpfen. Obwohl die Siggenthalerinnen zu mehr Abschlussmöglichkeiten kamen, gestaltete sich der Resultatverlauf bis zur Pause ausgeglichen. Schuld daran waren die unzähligen Fehlwürfe und schlecht platzierten Schüsse. Beim Stand von 13:12 zu Gunsten des BSC wechselte man die Seiten.
 
Für die zweite Hälfte musste eine Steigerung in der Abwehrleistung und vor allem in der Chancenauswertung her. Zudem war Geduld und Kollektivspiel - bis eine gute Abschlussmöglichkeit herausgespielt werden kann - gefragt, denn bis anhin vergab man liederlich halbfertige Chancen. Durch die Umstellung auf eine passivere Verteidigung mit Manndeckung auf die Rückraummitte, verzeichneten die Damen mehrere Ballgewinne, die im Tempospiel eingenetzt wurden. Zeitweise setzte man sich dadurch mit acht Toren ab. Wie in der letzten Meisterschaftspartie folgte jedoch bedauerlicherweise ein Einbruch. Im Angriff wirkte der BSC plötzlich ideenlos, machte kaum mehr Druck aufs Tor und vergab den Ballbesitz durch unkluge Abschlüsse sowie Fehlpässe, wovon die Gegnerinnen profitierten und ihrerseits schnelle Tore erzielten. Immerhin fanden die Siggenthalerinnen in den letzten Minuten wieder zu einer soliden Verteidigung zurück und brachten den Vorsprung ins Trockene. Mit der Schlusssirene fand der Ball zum 30:23 den Weg zum letzen Mal ins Tor und das Damen 1 feierte  ausgelassen den Pokalsieg!
 
Nach diesem intensiven Wochenende mit zwei Siegen und einem Cup-Feiertagsessen lassen die Damen das Montagstraining ausfallen, um sich danach wieder erholt in die Vorbereitung auf das Spiel kommenden Samstag in Brugg zu stürzen. Die Bruggerinnen konnten in ihren letzten Spielen Selbstvertrauen tanken und sind sicherlich auf eine Revanche für die bisher drei eingefahrenen Niederlagen aus. Mit Heimrecht und Harzverbot haben sie eventuell einen kleinen Vorteil auf ihrer Seite.
 

Samstag, 29. März
  Handball Brugg – BSC Wettingen/Siggenthal 1
15:00 Uhr, Mülimatt Brugg



BSC Wettingen/Siggenthal 1 – SG Aargau West 30:23 (13:12)

Zofingen, BZZ. SR: Kretzschmar Raoul, Schlittler Sven. Strafen: 3mal 2 Minuten gegen BSC Wettingen/Siggenthal 1, 3mal 2 Minuten gegen SG Aargau West.

BSC Wettingen/Siggenthal 1: Muriset, Mützenberg; Andreeva, Beck (1), Crameri (5/3), Estermann (12), Hirt (1/1), Höchli (1), Hofer, Keller (5), Stefanicki (1), Strebel, Wettstein (4).
Bemerkungen: BSC Wettingen/Siggenthal ohne Klein, Wieland, Würsch (verletzt), Lötscher (Auslandaufenthalt), Bopp und Di Natale (nicht spielberechtigt).