> Zurück

FU15E: Erstes Spiel in der Eliteliga

Stefan Maag 26.09.2014

Das Spiel endet zwar mit einer klaren 28:13 Niederlage gegen Brühl. Aber die positiven Aspekte überwiegten. Als Newcomerinnen im FU15E waren die Spielerinnen der HSG Wasserschloss zu Beginn überfordert. So begann sie mit Fehler nach Fehler, die St. Gallerinnen nutzten dies aus und liefen Gegenstoss nach Gegenstoss. Erst nach einem 8:0 Rückstand fanden die Wasserschlösserinnen langsam etwas besser ins Spiel. Zur Pause musste man das etwas frustrierende Resultat von 5:16 zur Kenntniss nehmen. Die Besprechung in der Pause rief aber in Erinnerung dass die jungen Spielerinnen auf diesem Nieveau als erstes auch Erfahrung sammeln sollen und jede Minute zum Üben brauchen sollen. Dies klappte zu Beginn der 2. Halbzeit sehr gut. So konnte bis zum Stande von 22:11 der Rückstgand konstant gehalten werden. Zum Schluss fehlte dann die Kraft um das Resultat noch etwas erfreulicher zu gestalten. Kämpferisch war die Leistung aber tadellos. Hingegen passieren durch Unkonzentriertheiten viel zuviele Fehler (mehr als Schüsse aufs Tor). Der erste Schritt im Elite ist getan, nächste Woche folgt mit dem Spiel gegen Appenzell der Nächste. Mit hoffentlich weniger Fehler.
Es spielten Chantall Gall, Lea Bürke, Lynn Meier, Lena Fischer, Hanyie Rhamani, Antonia Rakorivic, Livia Briese, Franesca Bottini, Andjela Kapetovic, Oriana Agnello
Liv Rusert, Jil Busenhardt, Lynn Steinemann verletzt