> Zurück

Herbe Niederlage

Tabea Muriset 28.09.2014

Auch im zweiten Meisterschaftsspiel ging das Damen 1 leer aus. Leimental schickte Wettingen / Siggenthal mit 44:24 (21:12) nach Hause.

Von der Statistik über die Abschlusstärke der der SPL2-Absteigerinnen aus Leimental im Bild, war sich jede Spielerin bewusst, dass an diesem Samstag ein 150-prozentiger Einsatz nötig sein würde. Das Team nahm sich vor, einen sicheren Start hinzulegen und das Tempo mit zunehmender Sicherheit zu steigern.

Schnell wurde klar, dass die Baselbieterinnen in ihren Zonen wenig Raum zuliessen, Fehler ausnutzten und ihrerseits sicher aufspielten. Genau 7 Minuten konnte man Leimental Paroli bieten, danach zogen sie davon. Nach zehn Minuten und zehn Gegentoren sollte ein Timeout helfen, Ordnung ins Rückzugsverhalten zu bringen. Kurzzeitig wurde es etwas ruhiger, ausgeglichen war die Partie aber noch lange nicht. Im Gegenteil. Durch Ballverluste, Fehlwürfe und Zeitstrafen verhalf man dem Gegner zu einem größeren Vorsprung. Zur Pause stand es 21:12.

Überzeugt, diese Karre miteinander aus dem Dreck zu ziehen, nahm man die zweite Halbzeit in Angriff. Der Optimismus wurde rasch gedämpft. Es sah ganz nach einem Déjà-vu aus. Zehn Minuten, zehn Tore. Diesen Rückstand von 14 Toren aufzuholen, war beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. So verwundert es nicht, dass die Baslerinnen weiterhin fröhlich Tore schossen und die Aargauerinnen froh waren, um jedes einzelne, das verhindert werden konnte.

(Nieder-)geschlagen trottete das Team nach 60 Minuten und einem Spielstand von 44:24 aus der Halle. In den kommenden Wochen wird hart an der Verteidigung gearbeitet werden müssen, um sich künftig schneller orientiert zu haben.

Im nächsten Meisterschaftsspiel (18. Oktober, 16.00 Uhr, ATV/KV Basel im Rankhof) müssen zwingend zwei Punkte her. Geübt wird das im Cup-Spiel gegen den TV Pratteln (2. Oktober, 20.30 Uhr in Pratteln).

HSG Leimental – BSC Wettingen / Siggenthal

Therwil 99er Halle. SR: Matter Daniel, Truog Marcel. Strafen: 3 mal 2 Minuten gegen HSG Leimental, 5 mal 2 Minuten gegen BSC Wettingen/Siggenthal.

BSC Wettingen / Siggenthal: Mützenberg, Muriset; Beck, Bopp (2), Crameri (3), Di Natale (7), Ferri, Hirt (2), Hofer (1), Keller (5), Strebel (2), Wegmüller (2).

HSG Leimental: Hiestand, Steiner, Andrey, Fricker (10), Rickenbacher (1), Reitnauer (1), Herrera (4), Jung (1), Reinders (2), Lorenz (5), Scherb (6), Czerwenka (6), Krieger (8).

Bemerkungen: BSC Wettingen / Siggenthal ohne Höchli (Ferien), Lötscher (krank)