> Zurück

Zu wenig Kampfgeist gezeigt

Tabea Muriset 23.11.2014

Die erste Damenmannschaft des BSC Wettingen/Siggenthal verliert das Heimspiel gegen Yellow Winterthur mit 25:32 (15:18).

In dieser Partie stand der Favorit vor dem Spiel klar fest. Die Winterthurerinnen belegten in der aktuellen Tabelle den 2. Rang, wohingegen Wettingen/Siggenthal auf dem zweitletzten und 11. Platz klassiert war. Motiviert vom letzten Spiel gegen Willisau, zeigte sich das Team jedoch an diesem Samstag optimistisch.

In den Anfangsminuten bekundeten die Aargauerinnen Mühe in der Verteidigung. Die Zürcherinnen nutzten aus, wozu offensiv gestanden wurde, indem sie ihren Kreis anspielten – abermals erfolgreich. In der 9. Minute stand es 2:8.

Bis zum Timeout in der 12. Minute bekam der BSC die Lage in den Griff und konnte dank soliderer Vereidigung vermehrt aufs Tor ziehen. In kleinen Schritten ging es vorwärts, sodass der anfängliche Rückstand bis zur Pause auf 15:18 verkürzt werden konnte.

Wie bereits in der ersten Halbzeit, verlief der Start in die zweite Hälfte für das Heimteam harzig. Nach rund 5 gespielten Minuten war die Konzentration wieder da, die Spielzüge klappten und die Pässe kamen an. Nun galt es nur noch, an der Winterthurer Torfrau Meyer vorbeizukommen, welche ihre Sache an diesem Nachmittag äusserst gut machte.

Die Aufholjagd von Wettingen/Siggenthal dauerte bis ca. zur 52. Minute. Danach fehlte, was eine Woche zuvor die beiden Punkte einbrachte: der Kampfgeist. Mit zu wenig Überzeugung wurde hinten wie vorne um den Ball gekämpft. Nach 60 Minuten musste man sich mit 25:32 klar geschlagen geben.

„In den nächsten Spielen muss die Konzentration unbedingt schon zu Beginn der Halbzeiten da sein“, fordert Coach Eggenberger in der Kabine nach dem Spiel. Das Team ist mit ihm einig und schreibt auch die vielen technischen Fehler diesem Mangel zu.

Eine Reaktion zeigen, kann der BSC im nächsten Heimspiel:

Sonntag, 30. November, 17.00 Uhr

BSC Wettingen / Siggenthal – SG Yverdon & Crissier

Obersiggenthal SPH

BSC Wettingen/Siggenthal – Yellow Winterthur 25:32

Wettingen Tägi. SR: Bätschmann Urs, Rocchetti Marco. Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen den BSC Wettingen Siggenthal, 2 mal 2 Minuten gegen Yellow Winterthur.

BSC Wettingen/Siggenthal: Mützenberg, Muriset; Beck (1), Bopp (2), Crameri (4), Di Natale (6), Hirt, Höchli (3), Keller (6/3), Lötscher (2), Schwendimann (1), Strebel.

Bemerkungen: BSC Wettingen/Siggenthal ohne Wegmüller (verletzt), Hofer (verletzt), Ferri (krank).