> Zurück

Deutlicher Sieg in der 1. Runde des Aargauercups

Jeannine Beck 24.10.2013

Mit einer guten Mannschaftsleistung kommt das Damen 1 zu einem ungefährdeten Sieg gegen die SG Aarburg/Oftringen/Rothrist 3 (14:32)

 

Nach dem tollen Sieg vom letzten Samstag gegen Brugg, wollte das Damen 1 den Schwung ins Cupspiel gegen den Drittligisten der SG Aarburg/Oftringen/Rothrist mitnehmen. Dieses Ziel konnte der BSC jedoch nicht wunschgemäss umsetzen. Die Spielerinnen passten sich zu sehr dem Spiel des Heimteams an, anstatt sie von der ersten Minute an mit viel Tempo zu überlaufen. Dazu kam, dass der rutschige, harzfreie Ball mehr Probleme bereitete als erhofft. So leuchtete auf einmal ein 4:4 auf der Resultattafel auf.

Dann war aber Schluss mit ausgeglichenem Spielstand: Der BSC drückte aufs Tempo, kam mit dem Ball immer besser zu Recht und erzielte Tor um Tor, was zum Pausenstand von 7:15 führte.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Gäste dort an, wo sie aufgehört hatten. Sie spielten ihr Spiel souverän zu Ende, liessen nie nach und blieben trotz einigen skurrilen Szenen stets gelassen. Der Einzug des BSC in die 2. Runde stand, nicht zu Letzt dank der Ruhe, welche die Frauen ins Spiel brachten, nie in Frage. Das Damen 1 kann mit dem Spiel und dem Schlussresultat von 14:32 zufrieden sein und optimistisch auf den Samstag, 26. Oktober blicken. Dann steht bereits das nächste Spiel in der Meisterschaft an (14:15, Olten BBZ).

 

 

SG Aarburg/Oftringen/Rothrist 3 – BSC Wettingen/Siggenthal 1

Rothrist, Breite. SR: Pfister. Strafen: 6mal 2 Minuten gegen SG Aarburg/Oftringen/Rothrist 3, 3mal 2 Minuten gegen BSC Wettingen/Siggenthal 1.

BSC Wettingen/Siggenthal 1: Muriset, Mützenberg; Andreeva (1), Beck (2), Crameri (1), Estermann (8), Hirt (2), Höchli (4), Hofer (3), Keller (3), Klein (2), Lötscher (4), Stefanicki (1), Würsch (1).

Bemerkungen: BSC Wettingen/Siggenthal ohne Strebel (verletzt), Wieland (abwesend), Bopp, Di Natale, Wettstein (nicht eingesetzt).