> Zurück

Sieg nach toller Aufholjagd

Beck Jeannine 23.01.2015

Das Damen 1 drehte das Spiel gegen Handball Emmen in der 2. Halbzeit und gewann mit 27:28 (15:10).

Nach der Niederlage am Samstag in Yverdon stand am Dienstagabend bereits das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Diese Partie hätte ursprünglich im Dezember ausgetragen werden sollen, wurde dann aber verschoben. In Yverdon fanden die Aargauerinnen lange überhaupt nicht ins Spiel, was sich in Emmen auf keinen Fall wiederholen durfte.

Beide Mannschaften starteten konzentriert ins Spiel. Der BSC hatte weniger technische Fehler zu beklagen als auch schon, Verbesserungspotential gab es aber dennoch. Das Spiel war recht ausgeglichen, mit einem leichten Chancenplus für Emmen. So lagen die Gastgeberinnen während der gesamten ersten Halbzeit in Führung und konnten ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Beim Seitenwechsel stand es 15:10.

Für den BSC aber war klar, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war und Emmen definitiv in Reichweite lag. Entsprechend kämpferisch starteten sie in die zweite Halbzeit, während Emmen etwas nachliess. Der BSC schoss ein Tor ums andere und stellte die Zentralschweizerinnen mit einer soliden Verteidigung vor Probleme. Schon bald leuchtete ein 18:18 auf. Die Schlussphase war lanciert und die Gäste hatten noch nicht genug. Vier Minuten vor Schluss waren sie mit vier Toren in Front, was die Entscheidung bedeutete. Wettingen/Siggenthal brachte es zwar nicht fertig die Minuten locker runterzuspielen, trotzdem gelang Emmen der Ausgleich nicht mehr.

Dieser Sieg tut dem Team extrem gut, waren die Punkte doch dringend nötig. Zusätzlich gibt die Art und Weise, wie dieses Spiel noch gedreht werden konnte, neues Selbstvertrauen. Am Samstag empfängt der BSC die SG Muotathal/Mythen-Shooters, welche in dieser Saison erst zweimal als Verlierer die Halle verliess. Im Hinspiel zeigten die Aargauerinnen eine gute Leistung, verloren schlussendlich aber mit 28:24.

Samstag, 24. Januar

17:00 BSC Wettingen/Siggenthal – SG Muotathal/Mythen-Shooters

SPH Obersiggenthal

Handball Emmen - BSC Wettingen/Siggenthal 27:28 (15:10)

Emmen Rossmoos. SR: Lustenberger Philipp, Theiler Philipp.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Handball Emmen.

BSC Wettingen/Siggenthal 1: Muriset; Beck, Bopp, Crameri (5/1), Di Natale (2/1), Ferri (3), Hirt (5), Höchli (4), Jensen (2/1), Keller (4/1), Lötscher, Schwendimann (2), Strebel.

Bemerkungen: BSC Wettingen/Siggenthal ohne Hofer, Mützenberg, Wegmüller (alle verletzt).