> Zurück

FU 15 Elite HSG Wasserschloss : HC Stammheim 46:22 (19:12)

Pia Mützenberg 12.04.2016

Vor Beginn des Spieles hatte der Trainer Stefan Maag alle Hände voll zu tun, die Spielerinnen zu überzeugen, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir hatten im Vorfeld die beiden Spiele jeweils mit 6 resp. 16 Toren gewonnen. Das Einlaufen gestaltete sich dann aber zu unserer vollen Zufriedenheit und auch der Beginn des Spieles liess keine Wünsche offen.

Wir legten los wie die Feuerwehr, versenkten den Ball in den gegnerischen Maschen und hielten in der Verteidigung mächtig dagegen. Ein paarmal scheiterten wir im Angriff aber auch an der sehr gut positionierten Torfrau, welche sich in den ersten 30 Minuten doch die eine oder andere Parade gutschreiben konnte. Alles in allem waren es aber sehr konzentrierte, 30 Minuten. Unsere Torhüterin Lilijana stand hervorragend und wehrte zahlreiche Bälle aus besten Wurfpositionen ab. Zur Pause stand es dann 19:12 zu unseren Gunsten.

Als die Spielerinnen dann meinten, heute lägen doch sicher 40 Tore drin, wollten Mägi und ich sie aber zuerst wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Was die Spielerinnen dann aber in den 18 Minuten nach der Pause zeigten, war Handball vom Feinsten. Jede spielte für jede, die Pässe kamen an, in der Verteidigung griffen wir beherzt zu und so waren wir mit 36:16 den 40 Treffern sehr nahe gekommen. Coach Mägi konnte dann sogar bis zum Ende des Spieles allen Spielerinnen Einsatzzeit gewähren und am Ende hatte auch Jede mindestens 1 Treffer auf dem Konto. Ab Mitte der zweiten Hälfte machte es uns dann die gegnerische Torfrau auch sehr einfach.

Unser Endresultat von 46:22 darf sich sehen lassen. Alle, wirklich alle, haben zu diesem hervorragenden Resultat beigetragen. In diesem Spiel konnte man endlich einmal die hervorragende Arbeit sehen , die wir alle, Trainer und Spielerinnen, in den letzten 2 Jahren bewerkstelligt haben. Ein grosses Lob an alle.

Rütihof, 10.4.2016 Pia Mützenberg