> Zurück

FU13: Saisonrückblick

Gianna Ferrari 28.05.2016

Es sind ca. 10 Mädchen im U13 Team. Seit dem Winter trainieren die Mädchen zusätzlich zum Dienstagstraining bei Angy K. und Gianna ein zweites Mal in der Woche am Freitag bei Alex. Wir haben in zwei Meisterschaften gespielt diese Saison. In der U13 SPL, welche erst zum zweiten Mal in Folge durchgeführt wurde, und in der U13 Regio Meisterschaft.

Die Idee der U13 SPL Liga ist es, schon in der U13 Stufe die Bildung vom Mädchen Teams zu fördern, so dass es in den einzelnen Vereinen nicht nur wenige Mädchen pro Team gibt. Es spielen also nur Mädchen Teams gegeneinander. In dieser Liga gibt es extreme Unterschiede im Können. Gegen die grossen Clubs hatten wir keine Chance, sie waren uns körperlich und vor allem technisch haushoch überlegen. Die körperliche Unterlegenheit liegt u.a. daran, dass unsere Spielerinnen alle zum jüngeren Jahrgang gehören, also 11 Jahre alt sind. Da es nächstes Jahr U14 Meisterschaften gibt und nicht mehr U13 müssen die Spielerinnen leider nochmals ein Jahr durchbeissen, bis sie zum älteren Jahrgang gehörten.

Wir spielten in beiden Meisterschaften mit den U13 Spielerinnen von Ehrendingen zusammen. Bei den U13 SPL Spielen hatten wir auch Unterstützung von einigen älteren BSC Spielerinnen. Die Zusammenarbeit mit Ehrendingen wird auch nächste Saison fortgesetzt.

Das Team hat das Jahr hindurch grosse Fortschritte gemacht, auch durch das Mitspielen in der U13 Regio Meisterschaft, in welcher wir gegen Teams aus fast nur Jungs spielten. Die Saison hindruch ist das Selbstvertrauen der Mädchen und auch ihr Können gewachsen. Wertvoll ist auch, dass sich die Ehrendinger und Wettinger gut kennengelernt haben. In beiden Meisterschaften konnten wir einige Siege ergattern. Besonders die Aussicht auf Süssigkeiten als Belohnung für einen Sieg spornte die Mannschaft zu Höchstleistungen an. Wenn derselbe Kampfgeist dann auch unabhängig von einer Gummischlangen Belohnung da ist, ist eine echte Kämpfermentalität geboren.